Das Haus in Montevideo 2015

Eine lustige Komödie über Moral, Versuchung und Belohnung der Tugend.
Von Curt Goetz

Spielzeit: 07. - 28. März 2015
Regie: Josette Gillmann-Mahler
Aufführungsrechte: Deutscher Theaterverlag Weinheim

Montevideo_Flyer

Die Darsteller

  • Professor Dr. Traugott Hermann Nägeli: Livio Palmieri
    Pate: foodline Kriens, Bläsi Lebensmittel GmbH
  • Marianne, seine Frau: Wanner Monika
    Pate: Wanner Telemarketing GmbH, Kriens
  • Atlanta: Christine Nagel
    Pate: Fabia Patocchini, Baar
  • Madame de la Rocco, in Montevideo: Evelyne Bachofer
    Pate: Mony’s Blumenboutique, Kriens
  • Mr. Cortes, Advokat: Walter Bachofer
    Pate: Maler Kiener AG, Obernau
  • Belinda: Anja Hunkeler
    Pate: Nähatelier Haase, Kriens
  • Habermacher, Gemeindeamman: René von Rohr
    Pate: Elisabeth von Rohr-Abächerli, Naturkosmetik/-pflege, Ebikon
  • Carmen: Pamela von Rotz
    Pate: Holinger AG, Luzern
  • Ruedi Kraft, Ingenieur: Remo Lifart
    Pate:Tedi Kriens AG
  • Kaplan Riesling: Seppi Giger
    Pate: Franz Bucher, Immobilien Treuhand
  • Dr. Häberli, Anwalt in der Schweizer Botschaft: Kurt Hunkeler
    Pate: Garage P. Kaufmann GmbH, Kriens
  • Martha, Angestellte bei Familie Nägeli: Jacqueline Zimmermann
    Pate: Bussmann GmbH, Kriens
  • Briefträger: Markus Brun
    Pate: Metzgerei Matter, Kriens
  • Kinder der Familie Nägeli: Primus: Pascal Bolzern Gertrud: Cecilia Heer Diana: Nina Palmieri Charlotte: Priska Bienz Hedwig: Lara Rüedi Anna: Angela Rölli Sophie: Chiara Heer Hermine: Emely Meier Eva: Guiliana Rüedi Margot: Elena Roesch Ultima: Imana Roesch
  • Tänzerinnen: Claudia Leuthard, Rabea Schär
    Paten:Fahrschule Bruno Bucher und Team, Kriens Metzgerei Keller, Kriens
  • Dolores: Nicole Brun
    Pate: Fuchs & Müller AG, Kriens

Der Inhalt

Als Curt Goetz noch kurze Hosen trug, herrschte als oberste Erziehungsmaxime der Bibelspruch „Wer sein Kind liebt, züchtigt es“. So dürfte die Figur des Gymnasialprofessors Dr. Traugott Hermann Nägler (in der Dialektfassung in Nägeli umgetauft) nicht alleine der Fantasie des Dichters entsprungen sein, sondern ein lebendes Vorbild gehabt haben.

An sich ist 'Nägeli' – so beschreibt in Goetz im Textbuch selbst – trotz seiner Schrullen ein gut zu leidender Kerl, trotz seiner Strenge ein fürsorglicher Vater und trotz seiner Neigung zum Mini-Diktator ein innerlich unsicherer, geplagter Zeitgenosse. Seine übertriebene Moralität hatte ihn vor Jahren dazu verleitet, seine minderjährige Schwester zu verstossen, als sie ein uneheliches Kind erwartete. In der Fremde soll sie, so erwartet Nägeli, ihren Fehltritt nun lebenslang büssen.

Wie erstaunt ist der Professor aber, als nach langen Jahren eines Tages die Meldung kommt, die offenbar in Montevideo verstorbene Schwester habe seiner ältesten Tochter dort ein Haus vermacht. Er vermutet zwar, die Schwester wolle ihn durch die Vergabung nur demütigen und sich rächen, doch lässt er sich von seiner Frau und seinem Freund, dem Herrn Kaplan, überreden, nach Montevideo zu reisen.

Dort erwartet ihn ein wundervolles, palastähnliches Haus. Aber die Bewohnerinnen, eine Schar hübscher Mädchen, lassen in ihm einen bösen Verdacht aufsteigen. Und als das Testament gar eine ominöse Klausel enthält, die aufs Tiefste gegen seine moralischen Ansichten verstösst, gerät er völlig ins Schleudern. Geld oder Moral? Wie die Sittenstrenge doch noch heil aus der Affäre herauskommt, das ist eine jener Gags, mit welchen Goetz seine Zuschauer zu verblüffen und amüsieren scheint.

Spieldaten

Samstag, 7. März 2015 20.00 Uhr
Freitag, 13. März 2015 20.00 Uhr
Samstag, 14. März 2015 20.00 Uhr
Sonntag, 15. März 2015 17.00 Uhr
Mittwoch, 18. März 2015 20.00
Freitag, 20. März 2015 20.00 Uhr

Samstag, 21. März 2015 20.00 Uhr
Sonntag, 22. März 2015 17.00 Uhr
Mittwoch, 25. März 2015 20.00
Freitag, 27. März 2015 20.00 Uhr
Samstag, 28. März 2015 20.00 Uhr

josette-gillmann-mahler

Wort der Regisseurin

Deutsche Komödiantendichter sind Mangelware. Einer der wenigen, die zu weltweiter Bedeutung gelangten, war Curt Goetz. Er wurde 1888 in Mainz geboren, bildete sich zum Schauspieler aus und war in Nürnberg und Berlin tätig.

Der Durchbruch aber gelang ihm als Schriftsteller. In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts folgte ein Grosserfolg dem anderen, theatersichere, amüsante Komödien, geistreich, effektvoll, graziös und beschwingt, aber nie ohne tieferen Humor. Neben witzigen Handlungen zeichnen sich seine Werke vor allem durch treffsicheren Humor und überraschende Pointen aus, sowie durch  scharf beobachtete Charakterrollen, die er und seine Frau auf unzähligen Gaststpielen zum Bühnenleben erweckten.

Vor Kriegsausbruch folgt er einem Ruf nach Hollywood. 1945 kehrte er nach Europa zurück und nahm erst am Thunersee, dann in Grabs SG Wohnsitz, wo er 1960 starb.
Seine Werke wurden im gesamten deutschen Sprachraum aufgeführt, so auch das Stück „Das Haus in Montevideo“. Ebenfalls wurde diese Komödie verfilmt, einmal mit dem Autor Curt Goetz selbst und einmal mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle.

Unsere Dialektfassung, aufgeführt noch im „alten Pilatussaal“, mit einem top motivierten Ensemble, will Ihnen, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, einen Abend köstlichster Unterhaltung bieten.

Josette Gillmann-Mahler

RenevonRohr

Wort des Präsidenten

Liebe Theaterfreunde, Sponsoren und Gönner von der Bunten Bühne Kriens

Es freut mich ganz besonders in meinem 1. Präsidialjahr, einen absoluten Klassiker mit der Komödie Das Haus in Montevideo, präsentieren zu können.

Das Haus in Montevideo oder Traugotts Versuchung ist eine Komödie von Curt Goetz. Im Jahre 1945 fand die Uraufführung am Playhouse-Theatre am Broadway in New York, der damaligen Heimat von Curt Goetz, statt. Die Thematik des Bühnenstücks ist die Moral, die Versuchung und die Belohnung der Tugend. Die deutschsprachige Erstaufführung hat am 27. Dezember 1950 in Berlin statt gefunden.

Das von unserer langjährigen Regiesseurin Josette Gillmann konzipierte Stück verspricht einen unterhaltsamen Abend mit Dramatik und Ironie. Auch Freude und Lacher kommen sicher zum vollen Zug. Mit ihrer kompetenten Art und den sehr grossen Erfahrungen ist es ihr gelungen die Schauspieler für diese hoch stehende Komödie zu motivieren und zu Höchstleistungen anzuspornen. Für diesen unermüdlichen Einsatz bedanke ich mich ganz herzlich.

Unsere Schauspieler freuen sich nun sehr, Ihnen liebe Theaterbesucher und -besucherinnen, einen unvergesslichen Leckerbissen in der Komödienszene zum Besten zu geben und einen unterhaltsamen Abend zu bieten. An unzähligen Proben haben sie sich vorbereitet und freuen sich auf die Premiere vom 7. März 2015.

Ich bedanke mich bei allen Sponsoren, Gönnern, Spielerpaten und den weiteren Personen, welche die BBK immer wieder finanziell unterstützen. Ebenso gilt ein ganz grosser Dank allen Helferinnen und Helfer hinter und vor der Bühne für die immensen Arbeiten die sie geleistet haben bzw. noch leisten werden. Ohne diese Personen wäre eine Theateraufführung nicht möglich.

Wir freuen uns auf Sie! 

René von Rohr
Präsident Bunte Bühne Kriens

Top-Sponsoren

Top-Sponsor Gastro Line'sTop-Sponsor Design Line's
Gastro Line’s AG, Innenausbau, Gastrobau, Kriens www.gastrolines.ch

 

Rop-Sponsor Atelier Ritter AG

Atelier Ritter AG, Obernau www.atelier-ritter.ch

Top-Sponsor Restaurant Obernau
Restaurant Obernau, Obernau


Top-Sponsor J. P. Chenet

J.P.Chenet, Weine und Schaumweine www.jpchenet.com

 

Top-Sponsor Garage Bolzern, Kriens

Garage Bolzern AG, Obernau www.garage-bolzern.ch

 

Top-Sponsor René Wirt
René Wirth, Kriens

 

Medienpartner

Medienpartner Luzerner Zeitung

Neue Luzerner Zeitung www.luzernerzeitung.ch

Sponsoren

Sponsor Pius Bienz Treuhand- und Revisions AG, Kriens

Pius Bienz Treuhand- und Revisions AG, Kriens,  www.bienz-treuhand.ch

 

Sponsor STS Elektro AG

STS Elektro AG, Kriens, unsere Technik verbindet  www.stselektro.ch

Sponsor Burestübli Kriens

Restaurant Burestübli, Kriens, www.burestueblikriens.ch

 

Sponsor Soldati AG, Emmen

Soldati AG, Sondermaschinenbau, Emmen  www.soldati.ch

 

Sponsor Vaudoise

Vaudoise Versicherungen, Luzern www.vaudoise.ch

 

Gönner

Akustik + Bautechnink GmbH, Kriens www.diefabrik.ch

 

Amrein Wohnen, Kriens www.amrein.ch

 

Andritz Hydro AG, Kriens www.andritz.com

 

Apotheke und Drogerie Späni AG, Kriens www.apothekespaeni.ch 

 

Armin Muff, Persönlichkeitsentfaltung, Emmenbrücke www.arminmuff.ch

B + S Fenster GmbH, Kriens  www.buholzer-fenster.ch

 

Baltensweiler Licht und Leuchten, Ebikon www.baltensweiler.ch
Bäckerei Koch, Kriens www.ofenfrischebrote.ch 
Bezzola AG Luzern, Gipser- und Stukkaturgeschäft, Luzern www.bezzolaag.ch
Burkhardt Malergeschäft GmbH, Kriens
Burkart Hanni und Kurt, Kriens
Carrosserie Fallegger, Kriens www.fallegger.ch
 
Catenazzi AG, Kriens Keramikkünstler für Wand und Boden www.catenazzi.ch 
Edcon Treuhand AG, Obernau
Ercolani Autospenglerei-Malerei, Kriens www.ercolanibruno.ch
Franco Faé GmbH, Kriens www.fae.ch
Gärtnerei Niederberger, Kriens www.gaertnerei-niederberger.ch
Habermacher, Bäckerei Konditorei – Cafe, Kriens www.beck-habermacher.ch
Hager Imbach GmbH, Bestattungsdienste und Trauerbegleitung, Kriens www.hagerimbach.ch 
Hanni Nievergelt, dipl. Maskenbidnerin, Farb- und Stilstudio, Kriens

Heggli Reisen weltweit, Transport und Entsorgungen, Kriens www.heggli.com

Hofstetter Elektro AG, Horw www.hofstetterelektro.ch

Iff Schuhkultur AG, Kriens www.iff-schuhkultur.ch

Küttel Teppiche AG, Kriens www.küttel.ch

Luzerner Kantonalbank, Kriens www.lukb.ch

Pilatus Garage, Toni Wicki, Obernau

Portmann Erich, Treuhand & Steuerberatung, Kriens www.portmann-treuhand.ch
Restaurant Grüene Bode, Kriens www.gruenebode-kriens.ch
Restaurant Hofmatt, Kriens www.pizzeria-hofmatt.ch
Restaurant Neuhof, Kriens
Restaurant Pizzeria Al Forno, Kriens www.ristorante-alforno.ch
Restaurant Schwyzerhüsli, Kriens www.schwyzerhuesli.ch
SCC Swiss CarCenter AG, Kriens www.swisscarcenter.ch
Schaub AG, Sanitäre Anlagen und Installationen, Kriens www.sanitaer-schaub.ch

Schriber AG Rothenburg, Schreinerei, Innenausbau, Rothenburg www.schriberag.ch

Spenglerei Pilatus AG, Kriens www.spenglerei.bwise.ch

Truvag Treuhand AG, Luzern www.truvag.ch

Von Ah Druck AG,
 Sarnen www.vonahdruck.ch 

Produktionsteam

Produktionsleitung  René von Rohr 
Regie Josette Gillmann-Mahler   Pate: Fuchs Hairteam  
Regieassistentin Esther Stadelmann 
Inspizientin  Judith Giger 
Bühnenbau  Kurt Hunkeler und Team 
Technik, Licht und Ton  Pascal Mühlemann und Team 
Kostüm und Maske  Hanni Nievergelt und Team 
Choreografie  Kathrin Lustenberger Pechmann, Tanzpädagogin, Tänzerin 
Requisiten Markus & Nicole Brun
Medien  Christine Nagel und Pamela von Rotz 
Fotos  Anja Hunkeler  
Finanzen  Monika Wanner 
Vorverkauf  Hugo Wanner
Gastronomie   Heiri Rösch und Team 
Gestaltung Programm Plakat Nuevo. Luzern
Internet  Evelyne Bachofer und Livio Palmieri